Mittwoch, 25. März 2015

Schlafanzugträume + Buchtipp

3 Worte die mir spontan zu meiner Tochter einfallen:

Pferdenärrin, Bücherwurm, Quatschkopf


 ... und all das durfte sie gestern beim Fotografieren 
des neuen "absolut voll cooohoooolen" (O-Ton Feli) Schlafanzugs ausleben und sein.

 

Letzte Woche kam sie in mein Nähzimmer, sah den Stoff im Stoffregel und der Wunsch war da, ein lilaner Pferdeschlafanzug, das wäre doch was. Ich hatte Zeit und Lust und hab ihn ihr auch prompt genäht - Wunscherfüller zu sein ist toll!


Noch viel mehr hat sie sich gefreut dass wir die Bilder im Elternbett, sprich unserem, gemacht haben.
Aber eigentlich ist das auch kein Elternbett, sondern ein Familienbett, denn spätestens um ein Uhr Nachts kommt das Fräulein gewandert, rollt sich elegant über den Papa ab und landet inner Ritze um mich dann morgen meistens mit den Worten zu wecken "Mama, ich geh mal Barbie spielen..." (meine Gedanken dazu morgens um halb sechs behalte ich jetzt mal für mich, wobei ich mich immer noch frage warum sie mich dafür aufwecken muss um mir das mitzuteilen, ich bekomme es ja eh mit wenn sie sich über mich drüber wälzt haha)



Für die Hose hab ich meinen Beinschmeicheleien Schnitt verwendet, für das Oberteil Mieze. Das ist so meine Standard Schlafanzugkombi - oder auch Beinschmeicheleien + Ballontunika. Das geht immer gut miteinander als Schlafkombi. Momentan überarbeite ich ja meinen Beinschmeicheleien Schnitt, deswegen ist er momentan nicht im Shop zu finden. Wird aber bald wieder da sein - ich hab die Anleitung komplett neu geschrieben und fotografiert, eine tolle neue Variante mit aufgenommen und die Größe der Leggins beginnt nun bei Größe 50 und endet bei Größe 164. 
Mehr Beinschmeicheleien für ALLE! :)
.... und ja, bevor die Frage aufkommt, das Update wird kostenlos für alle bisherigen Käufer sein ABER ihr müsst euch wenn es so weit ist an bestimmte Regeln halten (das eigenständige Raussuchen und vor allem Nennen der Bestellnummer etc.), nur so können wir euch die kostenlose Erweiterung gewähren, dazu aber mehr wenn es so weit ist.



Neben Pferden hat unsere Tochter eigentlich das Hauptinteresse an Buchstaben jeglicher Art, zu Weihnachten war der größte Wunsch ein Schreibtisch, damit sie schreiben üben kann weil sie ja sooo gerne ein Schulkind wäre.. Genauso gestaltet es sich auch mit gehörten und geschriebenen Worten, sie liebt Bücher und Geschichten jeglicher Art als Hörspiele oder in geschriebener Form. 


Zu Weihnachten gab es von Oma dem Christkind (natürlich!!!) ein Buch, das ich erst mal gar nicht weiter beachtet hatte, weil ich dachte: "Mmh.... Wirkt etwas düster, Geschichte über ne Maus.. Ich weiß ja nicht ob das meiner Flitzi (umgangssprachlich für Feli haha) gefällt." 
Aber es ist wie so oft im Leben - einfach mal hinter die Fassade blicken!!


Das Buch Lindbergh, über die Geschichte einer kleinen fliegenden Maus...


....wunderschön und spannend erzählt, viel Text und viele wunderschön illustrierte Seiten. 
(sowas liieeeebee ich ja!)


Ein echter Kauftipp wenn ihr auch so Leseratten und Geschichtenjunkies zu Hause habt, 
das Buch ist definitiv Unisex und für Mädels und Jungs gleichermaßen geeignet. Es ist aber erst was für größere Kids, ab 4/ 5 Jahren in dem Dreh :)


Ich hoffe euch hat der Schlafanzug sowie der Buchtipp gefallen :)

Das Buch gibt es HIER

Für den Schlafanzug habe ich folgenden Schnitte verwendet:

Oberteil: MIEZE
Hose: BEINSCHMEICHELEIEN 
(spätestens nach Ostern wieder im Shop)

Liebe Grüße

Christina // Frl. Rosa

PS: Ich hab übrigens Unmengen an Stoffen aussortiert - schaut mal HIER


*im Blogpost ist Werbung enthalten*

Montag, 23. März 2015

Stoffflohmarkt



Als ich mein Stoffregal letztens neu aufgeräumt und ausgemistet habe ,
habe ich dort viele Streichelschätze gefunden,
 aus denen Feli einfach rausgewachsen ist, zudem hat sich mein Geschmack hat auch einfach verändert.

Diese ganzen wundervollen Stöfflein habe ich für euch bei eBay eingestellt...

3, 2, 1.... Deins!?


Dort habe ich übrigens meine beiden Janome Maschinen auch eingestellt,  
sowie zwei Schneiderpuppen.

Diese Woche fotografiere ich auch noch die ganzen rausgewachsenen Sachen von Feli und mir,
diese stelle ich aber in meinen privaten Flohmarkt bei Facebook ein.

Wer dort mal gucken möchte:



Ganz liebe Grüße
Christina // Frl. Rosa


PS: Es gibt bald wieder ganz viel zu gucken, ich arbeite hier auf Hochtouren für euch :)

Mittwoch, 18. März 2015

Große Nannerlliebe


Wir haben ja am Samstag geheiratet und eigentlich wollte ich unbedingt Felis Kleid zur Hochzeit selbst nähen, leider war die Hochzeit dann doch viel schneller da als gedacht (ist das nicht immer so :D) und ich bin leider mit dem geplanten Kleid nicht fertig geworden.

Echte Kinder vom Land, die sich auch mal schmutzig machen dürfen, haben auch echte Landkinderbeine!

Werden sollte es ein Nannerl von Charlotte Fingerhut,
das Ebook bekommt ihr übrigens HIER.


Nun gut, mein Kind trug am Samstag ein gekauftes Kleid und war trotzdem genauso süß wie sie immer ist, hihi. Ich werde ich wenn ich die Bilder der Hochzeit wieder bekommen habe auch gerne ein paar kleine, ganz kleine, Einblicke in diesen doch so privaten Tag geben :)

 

Aber ich wollte trotzdem gerne mein begonnenes Nannerl fertig stellen, da ein Stoff von dem Kleid schon sehr lange von mir gestreichelt wurde und er einen ganz besonderen Platz haben sollte. Diesen hat er nun und das Kleid kam so gut bei Feli an, dass sie es schon fast nicht mehr ausziehen wollte.


Gut nicht ganz so festlich gestylt wie bei einer Hochzeit - eher ein wenig in Richtung Country - aber ein toller variabler Schnitt mit vielen Kombimöglichkeiten :) 


Einer der Sträuße die bei uns auf dem Altar in der Kirche standen durfte auch mit, und wir haben den heutigen Sonnenschein und die noch recht ungrünen Wiesen ausgenutzt und ein paar Fotos geschossen. Wir hatten heute traumhaftes Wetter hier, komisch am Samstag an der Hochzeit hat es noch geschneit haha. 


Der Schnitt ist wirklich supersüß und es wird sicher nicht das letzte Nannerl für Feli gewesen sein, dieses wird nun unser Kleid für Ostern :)


Die Stoffe sind alle von Alles Für Selbermacher gewesen, da ich sie schon länger gestreichelt habe, gibt es sie dort leider nicht mehr zu kaufen. Felis Jeansjacke ist von Vertbaudet, die Kniestrümpfe von H&M und die Schuhe sind von Next. 


Ich hoffe euch gefallen die Bilder und meine weiteren Experimente mit der digitalen Fotografie und Lightroom :) Heute war das erste mal mit "echtem" Sonnenschein und das hat mich teils schon vor große Herausforderungen gestellt - aber das wird schon noch! hoffe ich doch haha


Liebe Grüße
Christina // Frl. Rosa





Bei diesem Posting handelt es sich um Werbung für einen wirklich wundervollen Schnitt!


Freitag, 6. März 2015

Pandaliebe

Hach Mädels,
ich bin manchmal ja etwas schwierig was Töne betrifft und extrem pedantisch dabei, rosa ist nicht gleich rosa und ich liebe es wenn Töne fast exakt, oder noch besser ganz exakt zusammenpassen. Deswegen lag es mir noch nie wirklich wilde Mustermixe zu machen, auch früher, als Feli noch deutlich kleiner war, und ich weit kitschiger genäht habe, hatte ich immer maximal einen Musterstoff und einen Kombistoff dazu. Mittlerweile hat mein Geschmack und Stil doch sehr gewandelt und ich kann es oft zu bunt nicht mehr sehen, vielleicht ist das auch eine Art Reizüberflutung nach ein paar Jahren in der Nähszene.
Vielleicht fehlt mir auch einfach etwas Kleines zum benähen, Feli mag es auch nicht mehr zu bunt, oder zu stark gemustert. Man verändert sich einfach mit der Zeit und das ist auch gut so :)

Umso mehr habe ich mich über diese sooooooo wundervollen Pandastoff von Alles für Selbermacher gefreut der ein wirklich wundervolles rosa hat (in rosa ist er momentan leider nicht verfügbar, aber in tollem Senfgelb) und so schön kombiniert werden kann. Dazu passt das rosa noch so perfekt zu Felis neuer Lederjacke, das ich ganz aus dem Häuschen war.

Die Pandas kombiniert mit den tollen Blockstreifen und den Triangles ist einfach der Hit. Die Fejou habe ich mit grauem Sweat und den Pandas kombiniert.

Dieses Outfit ist bis auf die Jacke (Zara) und die Schuhe (H&M) komplett handmade und ich mag es sehr gerne! Es besteht aus einer Fejou (Kombination aus den Schnittmustern Ballontunika Feli und Bijou nach diesem Tutorial), Beinschmeicheleien aus elastischem Stretchjeans, extra langen Stulpen zum schoppen (Freebook gibts HIER), einem XXL Tuch (DIY gibts HIER) dazu eine gehäkelte Mütze mit Kreuzstich verziert (da habe ich meine beste Freundin von Kuschelinchen mal wieder genötigt mir etwas zu häkeln, weil wenn ich etwas nicht kann dann alles was mit Wolle zu tun hat hihi).


Jetzt kommt eine kleine Bilderflut für euch. Ich teste und experimentiere immer noch mit Lightroom und dem halbmanuellen Fotografieren rum, also habt noch etwas Nachsicht - ICH ÜBE JA NOCH hihi :D
















Liebe Grüße
Christina // Frl. Rosa






Der Pflicht halber muss erwähnt sein dass es sich bei diesem Post um Werbung handelt,
sei es für meine Schnitte, ebenso wie die verlinkten Stoffe.

Dienstag, 24. Februar 2015

Ich & die Bildbearbeitung...


Kennt ihr das? Ihr habt euch über Jahre etwas angewöhnt und wenn ihr dann etwas an eurer Gewohnheit ändern wollt, dann findet ihr immer andere Ausreden dafür,.
Nein, ich spreche jetzt nicht von Diäten oder Sportprogrammen o.ä. sondern von mir selbst und meiner Gewohnheit Picasa zum Fotos bearbeiten zu verwenden, ebenso wie die automatische Einstellung der Kamera aktiv zu lassen. Für dieses Jahr hatte ich mir keine Vorsätze gemacht, nur mir fest vorgenommen wirklich mal anzufangen manuell zu fotografieren und mit der Bildbearbeitung auf Lightroom umzusteigen. Keine große Sache? Für mich Hektiker schon. Ich hab oft nicht den Nerv etwas einzustellen und es muss schnell schnell gehen. Ebenso bei der Bildbearbeitung, Picasa auf, Helligkeit rauf, Kontrast dazu, Schlagschatten rum, Name drauf - nächstes. 


So, heute hatte ich die Muse und hab meine Kamera eingestellt und mich angefangen mit Lightroom zu beschäftigen, was sagt ihr zu meinen ersten versuchen?!
Seht ihr Unterschiede zu den Bildern vorher?  Oder fällt keinem ein Unterschied auf? (WEHE hihi)


 

Ich bin recht zufrieden für den Anfang, klar ist da noch Luft nach oben, aber es ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen! Nächste Woche besuche ich meine liebe Anja und sie wird mich noch etwas weiter in die Materie einführen! Was freu ich mich auf sie!



Genäht hab ich hier eigentlich neu nur das XXL Tuch aus den wundervollen Triangles und Pandas von Alles für Selbermacher. Das kostenlose Tutorial zum Tuch bekommt ihr übrigens HIER.
Morgen zeige ich euch ein anderes Outfit mit den Pandas, 
da tragen wir das Tuch dann auch gewendet!





Die Mütze hatte ich euch HIER schon mal gezeigt.
Die Leggins sind gekauft (Next), ebenso wie die Schuhe (Converse)
Die Strickmieze habe ich euch HIER schon gezeigt, sie ist nur mit einer Brosche etwas hochgerafft worden. Die Jacke ist ein Goldlöckchen und auch die hab ich euch schon mal gezeigt (HIER).

Nicht viel Neues, aber ich mag es momentan gerne wenn die Basicteile untereinander kombiniert und getauscht werden können und man nicht so arg gebunden durch zu bunte Stoffe oder Farben ist.

habt einen schönen Abend, 
liebe grüße

Christina // Frl. Rosa


Dienstag, 10. Februar 2015

Kistenbezug DIY



Hallo ihr Lieben!
Wie schon seit diesem Posting versprochen, habe ich euch endlich das Tutorial 
gemacht, wie ihr ganz einfach Kisten beziehen könnt. Eigentlich wäre ich schon lange fertig, hatte ich alles schon einmal fotografiert, aber dann die Speicherkarte verschmissen und ich hatte irgendwie die ganze Zeit nicht die Muse, mich noch mal drüber zu machen.  Nachdem ich am Wochenende meine neue Nähmaschine von der Nähwelt Flach eingeweiht hatte, habe ich danach gelechzt, jetzt sofort irgendwas aus Webware mit der Maschine zu nähen. Und da ich euch nicht länger warten lassen wollte, habe ich mich noch einmal an die Anleitung gemacht.




Im Prinzip könnt ihr dieses Tutorial auf jede Kistengröße anpassen, ihr müsst nur die Maße richtige ausrechnen. Aber wie man das macht, zeige ich euch!



Ich habe hier eine olle Kiste von Ikea, passend für das Expedit (wie heißt das jetzt neuerdings?) Regal neu bezogen. Die Kiste ist schon recht abgeschrammelt und verbogen, aber warum neue kaufen, wenn sie nach einem kleinen Tuning wieder richtig schick aussehen können!


Zunächst messt ihr den Boden und anschließend die Höhe der Kiste aus.

Bei diesem Model kam ich auf die Maße (ich denke die sind zumindest bei Ikea die selben, messt aber zur Sicherheit noch mal nach): Höhe 32 cm, Tiefe 38 cm und Breite 32 cm.

Ich gebe allen Schnittteilen, bis auf dem Boden, eine Nahtzugabe von 1 cm hinzu, auch wenn ich nur   nähfußbreit (0,7 cm) absteppe, so sitzt der Bezug noch ziemlich straff. Wenn euch das zu eng ist, könnt ihr auch einfach 1,5 cm hinzu geben, dann habt ihr mehr Spielraum, aber der Bezug knittert eventuell auch leichter! Dem Boden gebe ich 1,5 cm hinzu, so ist es einfacher die Seitenteile anzunähen. Den Vorder- und Seitenteilen gebe ich noch 10 cm in der Höhe zu, damit wir oben umschlagen können!


Die von mir in diesem Beispiel verwendeten Stoffe bekommst du bei Alles für Selbermacher,
den Chevron hier und die Federn hier.


Ich habe nun also folgende Schnittteile: 
(Höhe*Breite)

Boden (1 x zuschneiden, hellblau) - 33,5*39,5 cm
Seitenteile (2 x zuschneiden, Federn) - 42*39 cm
Vorder- u. Rückteil (2 x zuschneiden, Chevron und Federn) - 42* 33
Blende fürs Vorderteil (siehe unteres Bild) - 36*33 cm



Du legst nun deine Stoffe so vor dich hin, wie sie angenäht werden sollen
und beginnst die Seitenteile rechts auf rechts auf die gegenüberliegenden Seiten des Bodenteils zu nähen.


Im Anschluss machst du dies ebenso mit dem Vorder- und Rückteil. Die Blende musst du hierbei nicht weiter beachten, dieser Schritt kommt erst später.


Das Ganze sollte nun so aussehen: Dein Bodenteil mit den vier angenähten Schnittteilen.


Du beginnst nun mit dem Vorderteil und klappst es mit aufgelegter Blende, rechts auf rechts, auf das nebenliegende Seitenteil und steckst die beiden Lagen mitsamt der Blende gut fest. Anschließend nähst du die Stoffe zusammen. 


Detailansicht der zusammengenähten Vorder- u. Seitenteile.


Ebenso gehst du nun auf der anderen Seite des Vorderteils vor.


Das noch fehlende Rückteil kannst du nun auch an die Seitenwände annähen.


Soweit so gut. Du kannst deinen Bezug nun wenden und die offene, obere Kante versäubern.


Testweise macht ein Überziehen nun Sinn :)
Du kannst den Bezug nun entweder einfach noch umnähen und dann feststecken, 
oder wie ich einen Tunnelzug einnähen. Wenn euch ein Gummizug nicht gefällt, könnt ihr aber auch einfach die Ecken innen einschlagen und vernähen.


Dafür legst du die versäuberte Oberkante vor dich hin...


... und klappst sie ca. 2 Fingerbreit um.
Bügeln ist in diesem Fall sehr zu empfehlen ;)


Anschließend kannst du den Umschlag feststeppen...

(hier übrigens meine neue Bernina - da krieg ich grad Herzchen in den Augen, tolles Teil! Falls jemand Interesse an meiner Janome Horizon 7700 oder einer Janome MC 4900 hat, kann sie sich auch gerne per Email unter frl.rosa@icloud.com bei mir melden. ansonsten wandern die beiden in den nächsten Tagen zu eBay) 


Vergiss nicht eine Öffnung zum Einfädeln des Gummizugs zu lassen!


Anschließend ein Gummiband, das circa 5-10 cm kürzer (je nach Gummistärke) ist als der Kistenumfang, durchfädeln,
verknoten und dann die Öffnung verschließen. Achtung - das Gummiband darf nicht zu kurz sein (siehe Bild unten), ansonsten steht es im inneren der Kiste in zusammengezogenem Zustand ab.



Jetzt musst du nur noch den Bezug über deine Kiste stülpen....


Fertig :)





Wer mehr "Hinter den Kulissen"-Einblicke haben möchte, 
der darf mir gerne über Instagram folgen :) 

Ich hoffe, ihr hattet Spaß mit der Anleitung und seid gut klar gekommen!

Liebe Grüße

Christina/ Frl. Rosa