Dienstag, 21. Oktober 2014

Winterkitz: Feli + Bijou = FEJOU - Mini Tutorial

Fejou?


FEJOU!!!

Wenn meine beiden Lieblingsschnitte kollidieren,
dann kommt etwas großartiges raus (wie ich finde hihi)
und darüber habe ich euch ein kleines Tutorial gemacht.

Aber fangen wir mal ganz von vorne an...

(zuerst haben wir zum Fotos machen Sissi besucht 
- dass Dorfpony hier im Ort,. das von allen Kindern geliebt wird)
(Die Stiefel sind übrigens von NEXT und die Jacke von Vertbautet)


Ich durfte den schönen Winterkitz Sweat von Nikiko und Alles für Selbermacher vernähen.
Da ich noch den tollen melierten Sweat von Evlis Needle hatte,
stand die Stoffkombi von Anfang an fest.



Genäht habe ich daraus eine Beanie und einen Schleifenloop ohne Schnittmuster,
ein paar Beinschmeicheleien und eine Fejou (Feli + Bijou).


Die Überlegung aus Bijou mal eine Ballontunika zu machen, hatte ich schon länger,
das Projekt hat sich super dazu angeboten und wir sind ganz verliebt in das Set.


Aber kommen wir nun erst mal zu dem wundervollen Winterkitz Stoff,
ich bin wie immer begeistert von dem tollen Design, den schönen Farben und vor allem der Qualität.


Ich mags und mein Kind auch :)


So, und wie habe ich das nun gemacht?
Das war eigentlich gar kein großer Akt,
manch einer wird sich nach dem Tutorial auch fragen, wo jetzt das Tutorial war hihi

1. Ich habe Feli und Bijou jeweils in Größe 110 ausgewählt.
Von den Schnittteilen habe ich verwendet:

* Bijou Vorderteil Winterausschnitt
* Bijou Rückteil gekürzt auf Kurzvariante
* Bijou Kapuze 
* Bijou Ärmel
* Feli Rückteil 
(hier ist es egal ob Rück oder Vorderteil, da wir sowieso nur den unteren Part des Schnittmusters brauchen)
* Feli Taschen

Das Vorderteil der Bijou habe ich einmal in der Mitte gefalten, um die Mitte zu markieren.


2. Anschließend habe ich das Vorderteil von Bijou so auf das Rückteil von Feli gelegt und etwas hochgeschoben, so dass beide im Bruch gleich breit sind. Dadurch wird die Länge automatisch einen Hauch länger als die klassische Ballontunika normalerweise ist, da sie breiter geschnitten ist. 


3. Nun kannst du dein Schnittteil der Ballontunika einfach umfalten, wie ich es hier gemacht habe.
Du kannst wie gehabt bei beiden Schnitten zuschneiden und dich an der jeweiligen Anleitung orientieren.


4. Anschließen nähst du wie gehabt deine Bijou "obenrum" fertig und auch deine Feli "untenrum ;)
Das sollte dann, je nach Variante, in etwas so aussehen wie bei mir.


5. Du kannst nun die beiden Schnittteile wie im Bijou-Ebook erklärt zusammennähen,
es ist kein Unterschied ob du den Ballonrock annähst oder das klassische Unterteil der Bijou.


6. Noch ein bisschen betüddeln und zack fertig :)


Ich bin gespannt ob ich bald ein paar Fejous von euch zu sehen bekomme
und ob ich das Mini-Tutorial gefällt?


Liebe Grüße





























Freitag, 17. Oktober 2014

Das Big Bijou Probenäh-Nachzügler-Posting

Hier meine lieben Nachzüglerinnen vom Big Bijou Probenähen :)
Nachdem ich jetzt ein paar tage frei hatte, 
schließen wir hiermit die Big Bijou ab und wenden und neuen Ufern ab nächster Woche zu!
Ich freu mich jetzt schon sehr auf die neuen Projekte!

Danke Lena 













Danke Sabrina




Danke Anne










Ganz ganz bezaubernd Mädels,
ich danke euch :-*


Donnerstag, 9. Oktober 2014

Katy, fiese Mückenstiche und die letzten frontalen Bilder von Feli...

Letzte Woche kam "Katy" von Nikiko über Alles für Selbermacher in den AfS Shop,
mal wieder ein absolutes Traumstöffchen in toller Qualität.

Ich habe daraus eine Mieze für Feli genäht,
mit Raffärmeln in der schmalen Version.
Dazu ein paar Beinschmeicheleien aus Jeans.

Den Stoff bekommt ihr HIER
die Stickdatei HIER

Da wir grade so eine blöde Zwischengröße zwischen 104 und 110 haben, ist die genähte 110 noch etwas reichlich, aber lieber ne Spur zu groß als wenn sie gleich wieder rausgewachsen ist.

Die Bilder habe ich euch ja schon vor ein paar Tagen bei FB gezeigt,
aber die Bilder von der Stickdatei noch nicht, deswegen hier alle Bilder noch einmal gemeinsam :)



Ich musste diesmal wirklich schauen dass man Feli arge Mückenstiche nicht so dolle sieht,
es ist, sie ist komplett zerstochen im Gesicht udnd am Körper, 
wir bekommen diese fiese Stechmücke einfach nicht aus ihrem Zimmer.
Man sieht sie nicht, man hört sie nicht, 
nur Nachts kommt sie plötzlich raus..

Irgendwelche Tipps?
Ohne Chemie? 
:)


Jaaaa, ich weiß, 
das ist ein Laufrad und kein so cooles Fahrrad wie "Katy" es auf dem Stoff hat,
aber das Fahrrad hat farblich nicht dazu gepasst haha



Hier seht ihr die wundervolle Stickdatei im Hintergrund,
dafür hab ich Felis alte, abgeschrammelte Ikea Boxen neu mit Stoff bezogen.

(Soll ich euch da mal ein Tutorial machen wie man einen Überzug für die Expeditkisten näht, mit Gummizug, zum einfachen überziehen und waschen?)







Wie ihr in der Überschrift auch lesen konntet,
sind dies die letzten richtig, frontalen Bilder von Feli...

Warum?

Mmh, wo fange ich an...
Als ich angefangen habe rosarosa aufzubauen, bzw. unter dem Labelnamen zu nähen, 
hab ich mir keine großen Gedanken gemacht, welche Ausmaße die Seite einmal annehmen könnte.
Feli war ein Baby von 9 Monaten und ein zu süßes Model...

Die Seite wurde größer
und ich habe angefangen Signaturen auf meine Bilder zu machen.
Auch noch alles schön und gut,
aber inzwischen hat die Facebookseite (waaaaaaaahnsinn - 15000!!!!!!!!! Krass!!!!)
eine Zahl erreicht, die schon lange nicht mehr überschaubar ist,
doch wie findet man den "Absprung"?

Von einem Tag auf den anderen zu sagen, ab heute zeige ich meine Tochter nicht mehr frontal, oder in der direkten Nahaufnahme?
Irgendwie habe ich diesen Punkt nie gefunden, 
immer wieder verpasst.
Aber es geht so nicht mehr weiter,
sie ist ein so wunderbares Model 
und ohne Feli wäre rosarosa nicht rosarosa,
wahrscheinlich würde es rosarosa ohne sie auch nicht geben.

Zwiespalt, und nun?

Feli ist jetzt 4 und entwickelt sich zu einem tollen,
vernünftigen und ganz normalen Mädchen.
Ich möchte jetzt einen Cut machen
einfach weil mir mein Gefühl sagt, jetzt ist der richtige Zeitpunkt.
Aus diesem Grund hatte ich schon vor ein paar Monaten das Posten "Das Ende der Fahnenstange ist erreicht" geschrieben,
in dem es darum ging das ich Aufgaben ablegen muss und nicht mehr alles machen darf und kann.

Seit dem geht es mir/ uns wirklich besser, wir haben mehr Familienzeit 
und ich bin nicht mehr so oft gestresst,
die Ebooks fordern genug Zeit und Aufmerksamkeit.

Ich möchte mein Kind schützen und auch wenn mir mein Herz dabei blutet, 
weil ich ihre Bilder liebe und sie so gerne Fotos macht,
werde ich ab jetzt vermeiden sie frontal zu fotografieren.

Sie wird sicher weiterhin von mir benäht, wird weiterhin mein liebstes Modell sein,
aber eben nicht mehr frontal in die Kamera.

Von oben, der Seite, im Ansatz oder ähnlichem, wird man sie sicherlich noch mit Kopf sehen
und es werden auch die bisherigen Bilder alle online bleiben (sonst könnte ich meinen Shop gleich dicht machen und neu alles neu machen, schreiben etc.)
Aber ich möchte ihr die Privatsphäre gewähren die sie braucht um als normales Kind aufzuwachsen,
dass sich hoffentlich zu einer verantwortungsbewussten jungen Frau entwickeln wird !

Viele Dank fürs lesen <3